Ponyhof war gestern!

 

Mein Tag war genial und bei euch? Heute hieß es Mutter-Tochter-Tag!

 

Der Vater war richtig männlich mit Minibagger und seinen Kumpels im Garten und meine Tochter und ich haben die Zweisamkeit genossen. Seit dem ich nach einem Jahr Elternzeit wieder arbeite und erst abends zu Hause bin genieße ich solche Momente in vollen Zügen. In Ruhe frühstücken, zwischendurch rumalbern und das Highlight des Tages: Schuhe kaufen! Jetzt werden natürlich sofort wieder alle Klischees auf den Tisch gepackt. Aber ehrlich, bisher gab es nur die ersten Laufschuhe und über den Winter natürlich die gefütterte Version. Der Kauf war auch von meinem Mann abgesegnet, also Augenbrauen hochziehen wieder einstellen ;-).

 

Es war auch ein voller Erfolg, denn es gab die ersten Sportschuhe und Gummistiefel. Letzteres wurde zu Hause im Garten dann sogleich ausgetestet und meine Tochter war richtig stolz auf ihre neueste Errungenschaft.

 

Jetzt wo ich allerdings meinen Tag Revue passieren lasse und dankbar für das Glück bin, was ich habe, frage ich mich, was die Mutter von Jan Böhmermann wohl gerade durchmacht. Ich meine über kaum ein Thema wurde in den letzten Tagen - zurecht wie ich finde - so viel diskutiert, gepostet und getwittert. Außerdem ist Jan ein Bremer-Jung, also quasi um die Ecke aufgewachsen.

 

Als ich schwanger war las ich über ein Interview von Mila Kunis, welches sie in einer US-Talk Show als frischgebackene Mama gegeben hat. Sie erklärte mit ihrer fröhlichen und leichten Art ein Gefühl, welches sie nach der Geburt ihrer Tochter verspührt hat. Unendliche Liebe. Wie stark für sie die unendliche Liebe ist, erklärte sie mit der Beschreibung, dass auch, wenn ihre Tochter jemanden umbringen würde, sie sie immer noch lieben würde.

 

Zu diesem Zeitpunkt kam mir diese Aussage etwas suspekt vor. Jetzt wo ich in der gleichen Situation bin, verstehe ich es. Seit dem ich dieses kleine Wesen, welches in meinem Bauch zu einem Menschen herangewachsen ist, das erste Mal im Arm halten durfte, liebe ich sie. Ich liebe sie so sehr, dass ich sie von Anfang an vor allem beschützen wollte und am liebsten wieder in ihre kleine Schutzhülle zurückgesteckt hätte. Ganz ehrlich, manchmal würde ich das heute noch gerne. Denn nichts ist schlimmer, als sein eigenes Kind traurig, krank, verletzt oder weinend zu sehen.

 

Selbstverständlich handelt es sich bei Jan Böhmermann um einen erwachsenen Menschen. Aber die unendliche Liebe hört – wie das Wort selbst ja bereits sagt – dennoch nicht auf. Zudem hat er keinen Mord begangen. Angeklagt ist er trotzdem.

 

 

- wütend, auf die Diskussionen von der Bedeutung zwischen Satire und Beleidigung; alleingelassen, von der mächtigsten Frau Deutschlands, die ihr Land mit dem Motto “wir schaffen das” anspornt und das Volk um Herzlichkeit und Solidarität bittet; fassunglos, weil dieselbe Frau die kindliche Provokation ihres Sohnes zur Staatsaffäre werden lässt; empört darüber, dass das Gesetz, welches die Anklage geltend macht, demnächst abgeschafft werden soll – so stelle ich mir die Gedanken der Mutter von Jan Böhmermann vor. Und man kann nur hoffen, dass dieser Alptraum einen Ausweg bereithält….

 

Kinder wachen glücklicherweise immer wieder aus einem Alptraum auf und beginnen den Tag ganz neu. Für sie ist das Leben wie ein Ponyhof. So lange ich meine Tochter – so gut ich kann – vor Gefahren, Kummer, Schmerz und negativen Einflüssen beschützen kann, mache ich das auch. Denn das ist die bedingungslose Liebe einer Mutter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Lena O. (Sonntag, 17 April 2016 08:58)

    Die Geburt ist das einzige Blind Date bei dem du dir sicher sein kannst deine große Liebe zu treffen

  • #2

    perfektionslos (Mittwoch, 20 April 2016 00:33)

    Danke Lena, das Zitat ist wirklich sehr passend :-)

  • #3

    Manu (Freitag, 22 April 2016 20:59)

    Schön geschrieben. Du hast mich zu Tränen gerührt. Ja bedingungslos Liebe egal was ein Kind tut....

  • #4

    perfektionslos (Sonntag, 01 Mai 2016 22:40)

    Danke Manu, für deine wahren Worte!