Fernweh!

Sommer, Sonne, Strand und Mehr...

Statt mit einem heißen Tee würde ich jetzt viel lieber mit nem Cocktail am Strand sitzen.... umgeben von der Wärme der untergehenden Sonne, vermischt mit einer leichten Meeresbriese, die Fußspitzen in den Sand getaucht. Allmählich macht sich das Kribbeln der Haut nach dem täglichen Sonnenbaden bemerkbar. Vor mir liegt nichts weiter, als die unendliche Weite des blauen Ozeans. Die Wellen.... ähhhm, ok, ich bin wohl kurzzeitig ins Schwärmen geraten. Tatsache ist doch: es ist kalt! Da ist das Fernweh bekommen und in alten Urlaubserinnerungen schwelgen doch schon vorprogrammiert. Gebt es ruhig zu, euch geht es genauso, oder?

 

So unterschiedlich wie jeder Mensch, ist auch die Vorstellung eines perfekten Urlaubs für jeden anders. Im Alltag bin ich eher rastlos und hibbelig. Im Urlaub jedoch, entwickle ich mich zu einer echten Sonnenliegenfanatikerin und das Nichtstun wird zu meinem Markenzeichen. Glücklicherweise tickt mein Mann - zumindest was den Urlaub angeht - ähnlich, so dass Diskussionen oder Kompromisse für die passende Reisevariante nie notwendig waren. Das Zauberwort hieß dann einfach: All-inclusive.

 

Nee, nicht so Cluburlaub-mäßig wie ihr jetzt denkt, mit dem täglichen Wettbewerb der Liegenreservierung am Pool und dem Anstehen beim Bufett. Dank unseres Reisebüros des Vertrauens haben wir immer eine qualitativ hochwertige und preislich akzeptable Reise gefunden. Das All-in-Angebot ist einfach die Beste Variante für diejenigen, die sich während des Urlaubs über nichts Gedanken machen möchten, vor allem nicht über Geld oder Essen. Ganz getreu dem Motto: “Den Alltag hinter sich und die Seele baumeln lassen.”, wird dann nach dem Aufstehen der Tag mit einem leckeren Frühstück eingestimmt, ehe es im Schlenderschritt runter zum Strand geht. Und dann geht sie los, die Challenge des Bräunens. Ganz wichtig dabei, Eincremen, Umdrehen nicht vergessen und in der Mittagssonne macht sich ein Kopfschutz bezahlbar! -  zwichendurch mal wieder etwas snacken, lesen, im Meer plantschen, kurz im Hotelzimmer relaxen und sich etwas für den Abend stylen. Im Anschluss an ein leckeres Dinner mit üppigem Dessert-Bufett (!ganz wichtig!) noch ein bis drei Kaltgetränke an der Bar und ein idealer Urlaubstag geht zu Ende.

 

Einige von euch erkennen sich in der Urlaubsbeschreibung wieder, andere können dabei nur, auch wenn ich erwähne, dass wir ab und zu Tagestouren gemacht haben, mit dem Kopf schütteln. Nur gut, dass bei den Unmengen an Reiseangeboten für wirklich jeden etwas dabei ist!

 

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, schreibe ich komplett in der Vergangenheitsform. Das liegt nicht in etwas daran, dass unser letzter Urlaub schon 100 Jahre her ist – gefühlt schon, aber das ist was anderes – nein, es liegt daran, dass es solche Urlaube für´s Erste nicht mehr geben wird: waren wir bisher öfter in unseren präferierten Sensimar-Hotels untergebracht, welche speziell für Pärchen ausgerichtet sind, müssen wir uns jetzt nach einer kinderfreundlichen Variante umschauen. Zudem wäre das, nur am Strand liegen, viel zu unspektakulär für unsere Tochter.

 

Aber irgendwie ist das auch gar nicht so schlimm. Schließlich hatten wir unglaublich schöne Urlaube, unter anderem in Ländern, in die ich aufgrund vergangener Geschehnisse nicht mehr reisen würde. Ab jetzt kommen nunmehr andere unvergessliche Momente auf uns zu, die vielleicht nicht die gewohnte Erholung in Form des Nichtstuns mit sich bringen, aber dafür die gemeinsame Zeit unheimlich wertvoll machen.

 

Durch unser Kind hat sich unsere Urlaubsvorstellung verändert. Mein Mann meinte letztens sogar, er wäre nun bereit für einen Backpacker-Urlaub. Na dann, Rucksack aufgeschnallt und los geht das Abenteuer!

Ägypten

Ein absolutes Highlight des Urlaubs war die Quadtour über Sanddünen und durch die trockene Steppe der ägyptischen Wüste!

Dubai &    Mauritius

Honeymoon! Stop-over in Dubai. Der Burj Al Arab mal aus einer anderen Sicht! Danach ging es weiter zur green island - Mauritius.

Rhodos

Wunderbarer Ausblick auf die Bucht von Lindos,  Rhodos. Griechenland ist ein tolles Reiseland, selbst im Herbst. Santorini steht ganz oben auf meiner Urlaubsliste!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0