Motivation bitte!

Es ist soweit! Ich habe schon lange darauf hingefiebert und endlich ist morgen Mittwoch. Hat man die goldene Mitte der Arbeitswoche erst einmal erreicht, ist das Wochenende auch schon spürbar nah.

 

Schon als kleines Kind wussten wir, dass das Wochenende viel cooler ist, als Dienstag bis Donnerstag. Und schon immer war klar, der Montag ist ein spezieller Einzelgänger während sich der Freitag großer Beliebtheit erfreut. Wie ungerecht diese seltsame Aufteilung zwischen Arbeit und Freizeit ist, ist kein Geheimnis. Trotzdem begleiten mich (und meine Kollegen) freitags regelmäßig Lachanfälle einfach nur, weil die Vorfreude aufs Wochenende so groß ist, dass die Gute Laune nur so aus uns raussprudelt. Mal ehrlich, an einem Montag (Mad Monday) wäre ein leises Kichern das höchste der Gefühle.

Warum holt er uns immer wieder ein – der Monday-Blues?

Tja, da gibt es wohl zig Möglichkeiten an Ausreden und mit Sicherheit auch wissenschaftliche Studien. Ich bin mir sicher, dass der Rhythmus, den wir uns während der Woche tag täglich aufgrund von Arbeitszeiten angewöhnen, am Wochenende einfach so durcheinandergerät, dass man montags oft müder als an jedem anderen Tag ist.

Die Rettung aus dem Monday-Blues!

Was ist nötig, um sich aufzuraffen? Genau Motivation! Ich muss gestehen, dass ich meine tägliche Motivation aus vielen kleinen Dingen ziehe. Eine positive Lebenseinstellung und die Sucht nach einem guten Kaffee sind da schon sehr von Vorteil ;-).

 

Aber auch das wäre allein nicht ausreichend, wenn der Wohlfühlfaktor, der Spaß und der Ehrgeiz nach dem individuellen Mehr fehlen würde.

 

Ganz oben auf der Skala der Motivation ist die Belohnung. Ich gebe zu, das hört sich ein bisschen so an, als ob ich täglich Leckerlies bekomme, aber das Prinzip ist tatsächlich gleich. Sei es eine neue Folge meiner Lieblingsserie, Leckeres Essen, Schokolade, ein Glas Wein, Sport oder eben derzeit mein Blog – all das gibt mir am Abend ein gutes Gefühl und Power für den nächsten Tag.

Oftmals sind es eben doch die kleinen Dinge im Leben – die unser Leben wertvoll machen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0