That´s me!

„Du hast es geschafft!"

 

„Ich?“, stelle ich fragend zurück. „Was genau meinst du?“

 

„Na, ich meine dein Leben. Du bist 26, verheiratet, hast ein Kind. Damit hast du doch alles, was man braucht."

Kennt ihr das, ein Bekannter/Bekannte kommt auf euch zu und sagt: „Du hast es geschafft!“, oder ihr bekommt ein Foto eurer Freundin/ eures Freundes zugeschickt – mal wieder von einem Strand irgendwo im Paradies, auf Geschäftsreise in New York oder aus der Suite eines Hotel Zimmers?

 

Den Gedanken über eine andere Person, dass er oder sie es geschafft hat, schwirrt uns ehrlicherweise doch des Öfteren im Kopf herum, oder? Ob nun aus Anerkennung, Neid oder Missgunst - wir sehen etwas in anderen, das wir gerne hätten, erleben würden oder wiederhaben wollen. Geld, Erfolg und Schönheit werden hier mit Sicherheit die häufigsten Kriterien sein. Verständlich da diese dreier-Kombination im ersten Moment so unschlagbar perfekt klingt und alles irgendwie miteinander in Verbindung steht. Das Geld ist der Schlüssel. Erfolg und Schönheit sind käuflich - in jeglicher Hinsicht.

Wann habe ich es geschafft ?

An welchem Punkt in eurem Leben befindet ihr euch gerade? Auf der Zielgeraden eures Studiums? Hast du gerade jemanden kennengelernt, Schmetterlinge im Bauch und denkst – der ist es? Oder stehst du gerade kurz davor vor den Traualtar zu treten und „ja“ zu sagen? Bist du gerade auf der Suche nach dem passenden Job für dich? Hast du gerade erfahren, dass du schwanger bist oder vor kurzem ein Kind bekommen?

 

Es gibt Millionen Möglichkeiten, an denen IHR gerade im Leben stehen könnt. Gerade in den golden-twenties sind die Möglichkeiten, Ziele und Prioritäten so unterschiedlich. Ich muss mich nur einmal in meinem Freundeskreis umsehen. Jeder macht etwas anders, liebt etwas anders und lebt etwas anders.

 

Niemand „hat es geschafft“ nur, weil er in New York wohnt, ein Haus besitzt oder einen lukrativen Job hat. Sind Kinder wirklich für alle Paare das, was Sie sich für ihr gemeinsames Leben wünschen und was zu erfüllen ist?

"Jeder ist seines Glückes Schmied."

Wenn ich so drüber nachdenke, hatte ich nie den vorgefertigten Wunsch zu heiraten und ein Kind zu bekommen. Vor etwa zehn Jahren war ich der festen Überzeugung auszuwandern und mit meinem Chihuahua allein in einer zwei Zimmer Wohnung zu leben. Was dann passierte konnte ich allerdings nicht vorhersehen. Liebe, Glück und Zufriedenheit prasselten nach und nach auf mich ein.

 

Ich habe mich darauf eingelassen um glücklich zu sein. Nicht um das Leben zu führen, was andere von mir erwarteten. – Deshalb habe ich es geschafft!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Pia (Mittwoch, 21 September 2016 15:56)

    Sehr schön geschrieben. Genau das musste ich gerade lesen :)

  • #2

    Valentina (Mittwoch, 21 September 2016 19:40)

    Sehr schöner und ehrlicher Post! Es ist nicht alles Gold was glänzt! Das wichtigste ist, dass man einfach seinen eigenen Weg geht ohne sich mit anderen vermeintlich besseren Menschen zu vergleichen. Man steckt da nicht drin! Und Hauptsache man ist glücklich und Jaaa dafür ist man zum größten Teil selbst verantwortlich!

  • #3

    perfektionslos (Mittwoch, 21 September 2016 20:13)

    DANKE für eure lieben und ehrlichen Worte :)