fünf am Tag

Folgende Frage an euch:

 

In welcher Stimmung befindet ihr euch gerade?

 

1.       Im Herbst-Modus, weil ihr alles nur noch in orange-braun-grün wahrnehmt und ihr den Kuschellook liebt.

2.      In Weihnachtsstimmung, weil  ihr euch Gedanken über Geschenke macht, schon mindestens einmal euren Lieblings-Glühwein getrunken und den diesjährigen Adventskalender vorbereitet habt.

3.      Ihr seid krank, fühlt euch schlapp und nicht mal ein Stück Schokolade kann euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern, weil ihr sowieso nichts schmeckt.


Wenn ich mich so umhöre, dann kann es nur eine dieser drei Varianten sein und ich drück euch allen die Daumen, dass ihr nicht zu 3. tendieren müsst.

 

Wie verhaltet ihr euch eigentlich in der aktuellen Grippezeit? Versucht ihr alles, damit es euch nicht erwischt oder lasst ihr euch sogar gegen den Grippe-Virus impfen?

 

Derzeit kann ich einfach nicht auf mein Handdesinfektionsgel verzichten, weshalb die Haut meiner Hände mittlerweile sehr trocken geworden ist. Einer Gripper-Impfung habe ich mich allerdings noch nie unterzogen und habe es auch nicht vor. Ich persönlich halte diese Impfung für Menschen mit einem schwachen Immunsystem oder für ältere Leute sehr sinnvoll. Für mich ist das aber nichts. Ich sehe das so: entweder bekomme ich den Virus, liege eine Woche flach und bin danach erst einmal immun; oder aber meine vorbeugenden Maßnahmen à la perfektionslos bewähren sich mal wieder und bringen mich gesund durch das aktuelle Schmuddelwetter.

 

Na, seid ihr neugierug geworden, was ich für Tipps zu bieten habe? Dann lest selbst!

Vitamine, Vitamine, Vitamine!

Genau – denn ohne die geht es nicht! Zusätzlich zum morgendlichen Brot oder Müsli eine Orange, Kiwi oder Grapefruit. Das macht wach, gute Laune und gibt euch was? Natürlich VITAMINE. Ich versuche über den Tag verteilt möglichst viel Obst zu essen. Getreu dem Motto - one apple a day keeps the doctor away - genehmige ich mir mindestens einen Apfel am Tag.

Café au lait, Tee oh nee!

Ihr wisst, ich bin eine bekennende Kaffee-Liebhaberin. Am liebsten trinke ich ihn schwarz und das am frühen Morgen. Denn Tee geht bei mir morgens gar nicht! Ich versuche wirklich, meinen Koffeinkonsum einzuschränken und nicht mehr als 2 – 3 drei Tassen zu trinken.

Am Abend mache ich es mir dann gerne, eingekuschelt auf dem Sofa, mit einem Kräutertee gemütlich. Wenn ich mal keine Lust auf Tee habe, aber trotzdem etwas Warmes trinken möchte, schneide ich zwei Zitronenscheiben auf und übergieße sie mit heißem (nicht kochendem) Wasser. Würde das Wasser noch kochen, wären alle Vitamine mit einem Mal zerstört und das ganze zwar nich lecker, aber nicht so effektiv.

Vampire Diaries

Nein, ich meine hiermit nicht die Serie. Vielmehr spiele ich hiermit auf mein liebstes Lauchgemüse an: Knoblauch! Ob zum Kochen oder im Salat, ich liebe den Geschmack und sehe die kleinen Zehen als Heilmittel gegen alles an.  Scheut euch nicht davor, frischer Knoblauch ist richtig lecker!

Genussmomente

Was gibt es schöneres, als nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag in die heiße Badewanne zu steigen und ein Glas Wein zu trinken? Rein gar nichts, außer der Strand von Mauritius und der ist leider viel zu weit weg. Umso wichtiger sind solche Genussmomente um durchzuatmen, zur Ruhe zu kommen und sich für den Tag zu belohnen.

Positve Life

Natürlich nerven mich tagtäglich so einige Dinge und ich setzte mich selbst oft ziemlich unter Druck. Trotzdem versuche ich immer positiv zu denken, weil ich mir ganz sicher bin, dass sich die Einstellung zum Leben auch auf unser Immunsystem auswirkt. Denkt jetzt nicht, dass ich 24/7 breit grinsend durch die Gegend laufe und vor Freude fast umkomme. Nein, ich versuche z.B. meinen Job auf dem Heimweg hinter mir zu lassen und während meines Feierabends nicht mehr über das Tagesgeschehen nachzudenken. Ich freue mich vielmehr auf meine Familie und bin ganz Neugierig, was meine Liebsten zu erzählen haben.


Ihr merkt also, es sind tatsächlich nur Kleinigkeiten, die ich versuche in mein Leben zu integrieren. Aber für mich ist diese Art von Vorbeugung gegen einen gefürchteten Virus die Beste und natürlichste Abwehr. Versucht es doch einfach mal mit einigen oder allen 5 Maßnahmen à la perfektionslos!

 

Habt ihr selbst ähnliche Mittel um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen? Oder greift ihr stets auf Medikamente zurück? Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

Bleibt gesund!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0