NATURAL IS THE NEW GLOSSY

Nicht nur die Blätter fallen jetzt im Oktober, sondern auch das Make-up!

Die GLOSSYBOX setzt im Oktober auf die natürliche Schönheit und verlost passend hierzu ein Wellness-Wochenende.

Die Teilnahme ist ganz einfach: noch bis zum 31.10.2016 könnt ihr von eurem persönlichen Natural-Beauty-Look ein Bild auf Instagram posten. Mit dem Hashtag #naturalisthenewglossy nehmt ihr automatisch am Gewinnspiel teil.

Auch wenn bei dieser wunderbaren Aktion das natürlich-Sein im Vordergrund steht, heißt das nicht, das ihr komplett auf Rouge und Mascara verzichten müsst. Make-up-Artistin Kati zeigt auf der GLOSSYBOX-page, wie der natürliche Look funktioniert.

Weniger ist manchmal mehr!

Verwendet ihr regelmäßig Beauty-Produkte? Cremes, Masken, Make-up? Ich auch. Und ich schminke mich auch regelmäßig. Genauer gesagt jeden Morgen, bevor ich zur Arbeit gehe. Teilweise verwende ich auf die Schnelle etwas Puder und Rouge zur Grundierung und bringe meine Augenbrauen und Wimpern mit Farbe in Form. Hin –und wieder müssen aber doch Concealer und Make-up her, um Augenringe oder gerötete Hautstelle zu verdecken.

 

Wenn ich abends verabredet bin oder feiern gehe, probiere ich liebend gerne neue Farben, Styles und Produkte aus. Ich lasse mir gerne sehr viel Zeit (mein Mann kann das durchaus bestätigen! ), um den Look mit dem gewissen wow-Effekt zu kreieren…den Look, bei welchem ich mich selbst ein bisschen mehr besonders und schöner fühle.

 

So gerne ich diese Zeit vor dem Spiegel auch nutze – abends auf dem Sofa ist Make-up-freie-Zone! Es stört mich dann regelrecht zu wissen, dass ich mich noch nicht abgeschminkt habe und womöglich das Kissen beschmieren könnte.

 

Am Wochenende gehört der Natural-Beauty-Look dann zu meinem Daily-Outfit. Regelmäßig kommt es vor, dass ich lediglich Mascara auftrage. Für mehr fehlt mir die Zeit und auch die Lust.

Mehr Mut, mehr Natürlichkeit!

Ich bewundere Alicia Keys. Nicht nur für Ihr musikalisches Talent (ihr neues Album ‚Here‘ ist übrigens sehr zu empfehlen; ich bin begeistert von den Songs ‚Blended Family‘ und ‚In common‘ !), sondern auch für Ihren Mut. Sicher habt ihr schon mitbekommen, dass sich Alicia Keys auch bei öffentlichen Veranstaltungen ausschließlich ohne Make-up zeigt. Sie steht zu sich selbst und möchte ihre natürliche Schönheit nicht mehr verstecken.

In einem Aufsatz für Lena Dunhams Newsletter „Lenny Letter“ schreibt sie:

„Jedes Mal, wenn ich das Haus verlassen habe, machte ich mir Sorgen, ob ich auch genug Make-up aufgelegt hatte. Was ist, wenn jemand ein Foto von mir macht? Was, wenn es gepostet wird? Dies waren meine ängstlichen, oberflächlichen, aber ehrlichen Gedanken, die ich mir ständig machte. Und das alles nur, weil ich mich sorgte, was andere Leute von mir denken.“ (Quelle)

 

Viele von euch können diese Gedanken sicherlich sehr gut nachvollziehen, denn wir stellen unser Wohlergehen oftmals hinten an und das nur, damit wir von anderen akzeptiert werden. Gerade in der heutigen Zeit, die nur noch nach Perfektion strebt,  sich stetig weiter entwickelt und süchtig nach Erfolg ist, haben wir den Druck makellos zu sein.

 

Umso mutiger und wichtiger ist die Entscheidung von Alicia Keys, sich der Erwartung anderer zu widersetzen und ausschließlich mit der eigenen Natürlichkeit und ihrem Talent zu strahlen. Und meiner Meinung nach sieht Alicia Keys besser denn je aus!

Schönheit ist Geschmackssache!

Schon in meinem Blogpost "Spieglein Spieglein an der Wand" habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was wahre Schönheit ist.

 

Ich bin der festen Überzeugung, dass es kein richtiges Schönheitsideal gibt. Die Schönheit liegt – im wahrsten Sinne des Wortes – im Auge des Betrachters. Schönheit kann und darf nicht gemessen werden.  Das Wichtigste ist doch, sich selbst wohl zu fühlen. Kleine Beauty-Essentiales wie z.B. meine geliebte CLAIRE FISCHER reinigende Maske, ein entspanntes Bad mit KNEIPP Badeessenzen oder die feuchtigkeitsspendenden Lotions von NEUTROGENA unterstützen mich dabei.

Die eigene Zufriedenheit nach außen zu strahlen, ist doch die wahre Schönheit. Und die ist immer da, auch ganz ohne Make-up!

also vergesst den Perfektionswahn und lebt ab sofort perfektionslos!

Ich selbst mache mir mittlerweile nur noch wenig Gedanken darüber, was andere von mir denken. Durch die Geburt unserer Tochter hat sich meine Welt und die Sicht auf gewisse Dinge geändert: freie Zeit zum lesen, relaxen oder gar um ein Bad zu nehmen ist selten, dafür aber umso bedeutsamer. Mein äußerliches Erscheinungsbild ist mir zwar wichtig, aber es ist mir egal ob andere damit zufrieden sind, oder nicht. So lange ich mich selbst gut fühle und mein Mann mich liebt, ist alles paletti!

 

XOXO & stay glossy

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    buy research papers online (Dienstag, 15 November 2016 10:50)

    Experimental writing is any composition that goes outside the limits of ordinary expert, journalistic, scholastic, or specialized types of writing, ordinarily recognized by an accentuation on story create, character improvement, and the utilization of abstract tropes or with different conventions of verse and poetics.