FRIYAYYY

Es ist Wochenende. Endlich! Und für den heutigen Abend steht – getreu dem odernichtoderdoch-Motto #machichnurnichtheute – genau eine einzige Sache auf meiner To-Do-Liste: NICHTS.

Denn obwohl das Jahr noch ganz am Anfang steht und ich in meinem Job nach wie vor mit Neujahrsgrüßen überhäuft werde, bin ich mitten im Alltagschaos angekommen. Sicherlich ist der alljährliche Geburtstagsmarathon, den meine Familie und ich im Januar bestreiten mitschuldig, aber so extrem wie in diesem Jahr, habe ich den Start noch nie wahrgenommen. Man könnte auch sagen, dass ich noch nie so unvorbereitet in ein neues Jahr gestartet bin, denn der Familienplaner 2017 ist erst vor zwei Wochen bei uns eingezogen.

 

Aber vielleicht ist jetzt auch einfach der beste Zeitpunkt, um mich mit meinem perfektionslosen Dasein abzufinden.

 

Ich muss gestehen, dass ich mit den Jahren – ok, das klingt jetzt als ob ich 80 wäre – tatsächlich gelassener geworden bin. Noch vor drei Jahren bin ich wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Gegend gelaufen, wenn die Wohnung am Samstagvormittag nicht blitzeblank war und ich mal wieder was vom Einkaufszettel vergessen habe. Ein hektisches Hühnchen bin ich manchmal schon noch – aber deutlich entspannter! Zum Leidwesen meines Mannes hetze ich mich nicht mehr ab, um auch ja auf die Minute zu einem Treffen mit Freunden zu erscheinen. Und auch wenn ich mich selbst dazu zwinge, die Hausarbeit mal liegen zu lassen, genieße ich es, einfach mal die Füße hoch zu legen. Das Mama-Sein hat stark dazu beigetragen, vieles - aber vor allem sich selbst – nicht mehr so erst zu nehmen. Vor allem morgens bin ich mit meinen Gedanken noch ganz bei meiner Tochter und es ist mir in dieser Woche mal wieder passiert, dass ich mein Oberteil verkehrt herum anhatte #perfektionslos . Gut, dass das meiner Kollegin gleich aufgefallen ist. Ich muss meiner Tochter noch beibringen, dass sie mehr darauf achtet, wie ihre Mutter aus dem Haus geht ;-).

 

Ich werde mich jetzt mit voller Motivation auf mein Sofa stürzen und meine Prime Mitgliedschaft bei Amazon Video so richtig überstrapazieren!

Es lebe der Freitag #Erwachsenseinrockt

 

 

XOXO PERFEKTIONSLOS

Kommentar schreiben

Kommentare: 0