Mask Attack

Porenrein und zart soll sie sein: unsere Haut. Besonders im Gesicht haben wohl die meisten Frauen und auch Männer (!) mit Unreinheiten und Mitessern zu kämpfen. Nicht nur, weil auch ich immer mal wieder lästige Pickelchen in meinem Gesicht entdecke, sondern weil ich vor allem für jegliche Art von Beauty-Krimskrams zu begeistern bin, wage ich es endlich und schlage mich auf die dunkle Seite der sogenannten „Schönheitsmasken“.

 


Für viele sind die Black Head-Masks schon ein alter Hut, denn schon seit Monaten werden sie via You-Tube und Co. zu einem der Beauty-Essentials gehyped. Kein Wunder, denn diese Maske verspricht die langersehnte Befreiung von allen unbeliebten Bewohnern der Haut in nur kurzer Zeit. Auf der Suche nach einer der möglichen Kandidaten für meinen Selbstversuch, habe ich mich mal wieder an Amazon gewandt. Etliche Produkte sprangen mir natürlich direkt entgegen. Letztendlich habe ich mich für die Black Head Mineral Mud-Mask entschieden. Die Rezessionen bei Amazon waren sehr durchwachsen und ich gespannt.

 

Die schwarze Paste lässt sich problemlos auf die Haut auftragen. Mit einer Einwirkzeit von 30 Minuten finde ich, ist es die perfekte Zeitspanne für ein entspannendes Bad... ok, und natürlich ein guter Zeitpunkt um die günstige Beauty-Variante Konsistenztechnisch an ihre Grenzen zu bringen. Denn bisher sind die meisten Gesichtsmasken aufgrund des heißen Wasserdampfs gar nicht erst richtig getrocknet, so dass das Abziehen der gebildeten Schicht gar nicht möglich war.

Also entweder lag es daran, oder ich habe die Maske zu dünn aufgetragen. Zumindest blieb auch dieses Mal der Abzieheffekt aus. Schade, vor allem, weil die Black Head-Masken ja gerade beim Entfernen der festen Schicht erst ihre so hochbejubelte Wirkung erzielen und Mitesser und Co entfernen. Ich habe die halb angetrocknete Maske mit einem feuchten Handtuch entfernt und tatsächlich sehr leicht abbekommen.

 

Ob es nun ein typischer Anfängerfehler war oder nicht – dieser Test war es mit wert. Und zumindest bilde ich mir ein, dass sich meine Haut jetzt glatter und zarter anfühlt!

 


Habt ihr bereits Erfahrungen mit Black Head-Masken? Hinterlasst einen Kommentar und gebt mir einen Tipp :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0