Mutterinstinkte

So gerne ich mir auch einrede, dass die Welt irgendwann von Feen und Engel beherrscht wird, so weiß ich doch, dass niemand von uns mit Flügeln geboren wird. Aber was verbinden wir eigentlich mit diesen Wesen, die als überirdisch gelten? Ist es die Magie, die die Flügel mit sich bringen? Sicherlich gelten die meisten Engel - aber vor allem Feen - auf den ersten Blick süß und zerbrechlich. Aber nur allein deshalb wird kein Regisseur sie als Charakter in einem Drehbuch mit aufnehmen.

 

Engel geben uns Mut und Kraft. Schutzengel behüten uns. Feen sind verspielt, aber dennoch weise und vernünftig. Die Zahnfee ist eine wichtige Kindheitsbegleiterin. Und umso mehr ich über all die Rendezvous mit Engeln und Ausflüge mit Tinker Bell nachdenke, desto mehr werde ich das Gefühl nicht los, dass wir Mütter sehr viel Ähnlichkeit mit ihnen haben. Ich meine das nicht auf die göttliche Art und Weise, sondern eher auf die natürlichen Mutterinstinkte bezogen. Das eigene Kind behüten. Nicht zu viel, aber auf gar keinen Fall zu wenig. Mut geben, Dinge auch das fünfte Mal zu versuchen oder alleine aufzustehen, wenn der Stolperstein im Weg lag. Wir geben Kraft, trocknen Tränen oder knuddeln schlechte Laune einfach weg. Wir haben jede Menge Quatsch im Kopf, aber die Vernunft bremst uns manchmal etwas ein. Wir sind nicht weise, versuchen aber immer eine Antwort auf „warum?“ parat zu haben.

 

Nein, ich will damit nicht sagen, dass wir Mütter besonders oder gar Superwoman sind. Wir tragen kein Cape.

 

Ich denke vielmehr, dass Mütter perfektionslos sind und Ihre Flügel im Herzen tragen!

Einen schönen Muttertag!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0