Girls just wanna have fun - Mädels-Reunion in Düsseldorf

Düsseldorf

Im März war es endlich soweit und ein Wiedersehen mit meinen Mädels stand bevor. Der Job, ein voller Terminkalender und mehrere Kilometer Entfernung stehen einem regelmäßigen Treffen eben oft im Weg. Grund genug also, um dem angesammelten Gesprächsstoff in der neuen Wahlheimat unserer Freundin freien Lauf zu lassen! Und das taten wir, auch direkt nach unserer späten Ankunft mit einem Gläschen Wein und Lebens-Update.

 

Und was könnte so ein Wochenende noch das gewisse Etwas geben? Na klar! Perfektes Frühlingswetter, Sonnenschein und blauer Himmel. Putzmunter und gut gelaunt haben wir uns erstmal bei Frida, einer kleinen Tapasbar, mit leckerem Frühstück gestärkt. Direkt danach startete unsere private Stadtrundführung: Eindrücke vom Medienhafen, das Flair der Rheinuferpromenade, die traditionelle Altstadt und die durchgestylte Königsallee – Düsseldorf ist in der Tat eine Stadt mit vielen Facetten.

 

Während wir vier den berühmt-berüchtigten Killepitsch durch das Et Kabüffke-Fenster bestellten und anschließend das japanische Viertel abklapperten wusste ich, warum unsere Freundschaft trotz gelegentlicher Wiedersehen in der Komplettformation nun schon so lange hält.


Während wir vier den berühmt-berüchtigten Killepitsch durch das Et Kabüffke-Fenster bestellten und anschließend das japanische Viertel abklapperten wusste ich, warum unsere Freundschaft trotz gelegentlicher Wiedersehen in der Komplettformation nun schon so lange hält.

Düsseldorf-Tradition
Theken-Fenster von Et Kabüffke
Düsseldorf-Traadition
Et Kabüffke - Killepitsch
Asiashop-GroceryShopping-Düsseldorf
Asia Shop im japanischen Viertel

 

Denn obwohl in Düsseldorf ein einheitlicher Stil zu erkennen ist, ist eben dieser durch die Einflüsse einzelner Stadtteile und Wahrzeichen geprägt. Ebenso ist es mit einer langjähren Freundschaft. Sie ist auf Traditionen aufgebaut und geprägt durch die Charaktere jedes einzelnen. Den eigenen Weg in Form von Lernstress, Jobs, die Liebe, Familienglück und Co. zu verfolgen verschafft jedem von uns sein eigenes Viertel.

 

Doch die Wege werden immer miteinander verbunden sein und die Freundschaft zu dem machen was sie ist. Nämlich, etwas Einmaliges!

Ob es nun an dieser Erkenntnis lag oder einfach daran, dass uns nach 8 Stunden Sightseeing die Füße wehtaten weiß ich nicht; T die Gegend gelaufen sind weiß ich nicht;  Tatsache ist allerdings, dass ein selbstgekochte Pasta mit diversen Toppings, guter Wein und tolle Gespräche ein wirklich schönes Wochenende perfekt gemacht haben. Danke!

Wanderlust-Düsseldorf-Postkarte
Postkarte von Düsseldorf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0